Datenschutzerklärung für Sie als Geschäftspartner / Lieferant

nach Art. 13 DSGVO

I. Wer ist für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich und wer ist Datenschutzbeauftragter?

Verantwortliche für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die:

hanseWasser Bremen GmbH
Birkenfelsstraße 5
28217 Bremen
Deutschland

 

Sie finden weitere Informationen zu unserem Unternehmen, Angaben zu den vertretungsberechtigten Personen und auch weitere Kontaktmöglichkeiten in unserem Impressum auf der Internetseite: Impressum

 

Unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

Datenschutzbeauftragter der hanseWasser Bremen GmbH

Birkenfelsstraße 5
28217 Bremen
Deutschland
E-Mail: datenschutz@hanseWasser.de

II. Name und Anschrift der Aufsichtsbehörde

Die zuständige Aufsichtsbehörde für den Datenschutz ist:

Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit der Freien Hansestadt Bremen
Arndstraße 1
27570 Bremerhaven
Tel.: 0471 596 2010 oder 0421 361 2010
Fax 0421 496 18495
E-Mail: office@datenschutz.bremen.de
www.datenschutz.bremen.de

III. Welche Daten verarbeiten wir von Ihnen?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Anfrage und unserer Geschäftsbeziehung zu Ihnen oder aufgrund einer Anfrage von Ihnen an uns erhalten. Zudem verarbeiten wir – soweit für die Erbringung unserer Dienstleistung und für unsere gemeinsame Geschäftsbeziehung erforderlich – personenbezogene Daten, die wir von anderen Unternehmen oder von sonstigen Dritten zulässigerweise (z. B. zur Ausführung von Aufträgen, zur Erfüllung von Verträgen oder aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung) erhalten haben. Zum anderen verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Handels- und Vereinsregister, Presse, Medien) zulässigerweise gewonnen haben und verarbeiten dürfen.

Relevante personenbezogene Daten sind Name Ihres Unternehmens, Name ihres Ansprechpartners, ihre geschäftliche Adresse, Telefon- und Mobilfunknummer sowie die Emailadresse ihres Ansprechpartners. Darüber hinaus können dieses auch Daten aus der Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen, Werbe- und Vertriebsdaten, Vertrags- und Dokumentationsdaten (z.B. Geschäftsbriefe) und Zahlungsverkehrsdaten (Kontonummer, Bankverbindung) sein.

IV. Für welche Zwecke werden Ihre Daten verarbeitet?

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten dient zum Zwecke der Kommunikation mit Ihnen als Lieferant und Geschäftspartner zu unseren Produkten, Dienstleistungen und Projekten. Die Verarbeitung dient auch zur Planung, Durchführung und Verwaltung der (vertraglichen) Geschäftsbeziehung mit Ihnen, z.B. um die erbrachte Dienstleistung abzuwickeln und zu Zwecken der Buchhaltung und Abrechnung der vertraglichen Leistung.

V. Welche Rechtsgrundlage kommt in Betracht?

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1, lit. b DSGVO (Erfüllung eines Vertrages) sowie Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO (Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung). Soweit Sie im Rahmen einer Anfrage per Email, direkt über unser Kontaktformular oder über unser Formular Lieferantenselbstauskunft personenbezogene Daten eingeben können, sind diese Angaben durch Sie rein freiwillig. Mit Übermittlung dieser Daten an die hanseWasser erteilen Sie gleichzeitig die Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO in die zweckgebundene Erhebung und Nutzung dieser Daten. Eine Nutzung zu anderen Zwecken und die Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

VI. Woher stammen Ihre Daten?

Ihre personenbezogenen Daten werden in aller Regel direkt bei Ihnen zu den o.a. Zwecken erhoben. Daneben können wir Daten von Dritten erhalten haben, denen Sie Ihre Daten zur Weitergabe zur Verfügung gestellt haben.

VII. Wer erhält Ihre Daten?

Zugriff auf Ihre Daten haben nur Mitarbeiter der hanseWasser Bremen GmbH, die für die Abwicklung des Kunden-, Lieferanten und Vertragsverhältnisses verantwortlich sind und eine entsprechende Zugriffsberechtigung besitzen. Darüber hinaus erhalten Innerhalb unseres Unternehmens nur die Personen und Stellen Ihre personenbezogenen Daten, die diese für die Entscheidung über die Vertragsabwicklung und zur Erfüllung unserer vor- bzw. vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Ihre Daten werden nur für die o.a. Zwecke erhoben, verarbeitet und genutzt. Es erfolgt zu keinem Zeitpunkt eine Übermittlung an Dritte.

VIII. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange dieses für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Dabei ist zu beachten, dass unsere Geschäftsbeziehung ein Dauerschuldverhältnis ist, welches auf Jahre angelegt ist. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren – befristete – Weiterverarbeitung ist erforderlich zu folgenden Zwecken:

a) Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten, die sich z.B. ergeben können aus Handelsgesetzbuch (HGB), Abgabenordnung (AO), Geldwäschegesetz (GwG). Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen in der Regel zwei bis zehn Jahre

b) Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den §§ 195 ff des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist 3 Jahre beträgt.

IX. Werden Ihre Daten in ein Drittland übermittelt?

Ihre personenbezogenen Daten werden nicht an ein Drittland übermittelt. Drittstaaten sind Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums.

X. Inwieweit finden automatisierte Einzelfallentscheidungen oder Maßnahmen zum Profiling statt?

Wir nutzen keine automatisierten Verarbeitungsprozesse, um eine Entscheidung herbeizuführen. Das schließt Profiling ein.

XI. Einsatz von Analysesoftware

Es wird keine Webanalysedienst-Software eingesetzt.

XII. Datensicherheit

hanseWasser Bremen setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre erhobenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Zerstörung oder gegen Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

XIII. Welche Datenschutzrechte können Sie geltend machen?

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S. der DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

- Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung (Art. 15 DSGVO),
- Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO),
- Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten (Art. 17 DSGVO),
- Einschränkung der Datenverarbeitung, sofern wir Ihre Daten aufgrund gesetzlicher Pflichten noch nicht löschen dürfen (Art. 18 DSGVO),
- Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten bei uns (Art. 21 DSGVO) und
- Datenübertragbarkeit, sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder einen Vertrag mit unsabgeschlossen haben (Art. 20 DSGVO).

XIV. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

XV. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist "Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit der Freien Hansestadt Bremen", Arndstraße 1, 27570 Bremerhaven, Tel.: 0471 596 2010 oder Tel.: 0421 361 2010, Fax 0421 496 18495, E-Mail: office@datenschutz.bremen.de, Website www.datenschutz.bremen.de.

Alternativ können Sie sich auch jederzeit an unseren oben genannten betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter datenschutz@hanseWasser.de wenden.

Datenschutzerklärung nach der DSGVO