zum Inhalt springen
Blick auf eine Computerkarte auf einem iPad

Sicherheit für Ihr Haus!

Über­flutungen und Über­schwem­mungen bei Star­kregen? Die gute Nach­richt für Haus- und Grund­stücks­eigen­tümer­*innen: Schutz vor Kanal­rück­stau und Ober­flächen­wasser ist nicht nur vor­geschrieben und überaus wichtig, sondern auch technisch machbar. Wir beraten Sie gern und kostenlos!

Das Starkregen-Vorsorge­portal

Unter der Feder­führung der Bremer Umwelt­behörde haben hanseWasser und das Ingenieur­büro Dr. Pecher AG eine Strategie im Umgang mit der von Klima­forscher­*innen prognosti­zierten Zunahme von Stark­regen entwickelt: das Stark­regen-Vorsorge­portal mit umfassenden Informationen und kostenlosen Vor-Ort-Beratungs­angeboten.

So können die hanseWasser-Kunden­betreuer­*innen neben der Beratung zum Schutz vor Wasser von unten, etwa durch Rückstau aus dem Kanal oder durch schadhafte private Abwasser­leitungen auf dem Grundstück, noch gezielter zu Vorsorge­maßnahmen zum Schutz vor Über­flutung durch Ober­flächen­wasser beraten – und dadurch kostspieligen Schäden auf dem Grund­stück vorbeugen.

1. Starkregenkarte

Über­flutungs­gefahren­karte

Wie hoch kann das Wasser auf dem eigenen Grund­stück im Falle eines Stark­regens steigen? Wann droht eine Über­flutungs­gefahr?

Mit der Über­flutungs­gefahren­karte ist eine erste Identifikation von über­flutungs­gefährdeten Bereichen bei Stark­regen im gesamten Stadt­gebiet Bremens möglich. Die ermittelte Über­flutungs­gefahr und die dazu­gehörigen Wasser­stände wurden in einem Computer­modell simuliert.

zur Starkregenkarte
2. Detailauskunft

Detail­auskunft für Ihr Grund­stück

Möchten Sie als Bremer Grunds­tücks- oder Haus­eigentümer*in genau wissen, wie die Wasser­stände auf Ihrem Grund­stück bei Stark­regen ausfallen können? Dann beantragen Sie hier eine detaillierte Analyse für Ihr Grund­stück. Die kosten­freie Detail­auskunft ist grund­stücks­bezogen und beinhaltet vier thematische Karten.

  1. Grundkarte: Dar­stellung der amt­lichen Grenze des Grund­stücks

  2. Luftbild: für die räum­liche Orientierung

  3. Gelände­karte: zeigt die Höhen- und Tief­punkte des Geländes

  4. Über­flutungs­gefahren­karte: visualisiert die für das Grund­stück ermittelte Über­flutungs­gefahr bei Stark­regen

zum Antragsformular
3. Beratung vor Ort

Kosten­lose-Vor-Ort-Beratung

Sie möchten sich auf Ihrem Grund­stück von uns beraten lassen? Sehr gern!

Wir prüfen mit Ihnen gemein­sam im Rahmen eines ca. 60−minü­tigen Termins das Risiko­potenzial von Stark­regen für Ihr Grund­stück und Haus. Die Beratung umfasst auch Informationen und Hinweise darüber, mit welchen Vorsorge­maßnahmen des Objekt­schutzes Grund­stück und Haus gesichert werden können. Wir informieren Sie kostenfrei und neutral.

Service für Bremer Bürger*innen

Sicherheit für Ihr Haus

Der Schutz gegen Rück­stau und vor Ober­flächen­wasser ist unverzicht­bar und mit einigen gezielten Maß­nahmen durchaus zu bewältigen. Wir zeigen Ihnen wie und beraten Sie auch gern kostenlos vor Ort.

Rückstausicherung

Rückstauschutz – sind Sie auch schon mal über den Begriff gestolpert? Er dient dazu, die Räum­lich­keiten in Ihrem Haus, die unter­halb der Straßen­ober­kante liegen, zu schützen. Kommt es zu einem Stark- oder Extrem­regen­ereignis kann es sein, dass Kanal­wasser aus Ihren Sanitär­anlagen, den Boden­abläufen oder anderen Ent­wässerungs­gegen­ständen in genau diese Räume eintritt. Denn bei solchen Regen­ereignissen kann das Wasser nicht immer schnell genug über das Kanal­netz abgeleitet werden. Die Sicherung vor Rück­stau ist die beste Maß­nahme, um Schäden bei solchen Regen­ereignissen zu vermeiden.

Mögliche Schutzmaßnahmen:

Hebeanlagen

Das Heben des Abwassers über die Rückstauebene bietet den größtmöglichen Schutz für Ihr Haus, zum Beispiel wenn Sie den Keller als Wohnraum nutzen.

Rückstauverschlüsse

Wenn Sie den Keller als Waschküche oder zur Lagerung von Fahrrädern, ausrangierten Gegenständen oder Ähnlichem nutzen und gleichzeitig ein zusätzliches WC installiert haben, müssen Sie sich mit einer elektronisch gesteuerten Absperrvorrichtung schützen.

Rückbau

Manchmal stellt man fest, dass man die Entwässerungseinrichtungen unterhalb der Rückstauebene gar nicht mehr oder nur selten nutzt. Dann lohnt es sich darüber nachzudenken, die alte Kellertoilette oder den Bodenablauf stillzulegen.

Überflutungsschutz

Hohe Versiegelung und eine ungünstige Gefälle­situation können dazu führen, dass Ober­flächen­wasser Schäden auf Ihrem Grund­stück und im Gebäude anrichtet. Das geschieht, wenn das Wasser zum Beispiel bei Stark- oder Extrem­regen­ereignissen nicht schnell genug abfließen oder versickern kann und gegen das Gebäude vorrückt und eindringt.

Damit Sie davor geschützt sind und sich viel Arbeit, Ärger sowie hohe Kosten ersparen, beraten wir Sie gern zu den geeigneten Vorsichts­maßnahmen, die hier ergriffen werden können.

Mögliche Schutzmaßnahmen:

Barrieren

Durch Aufkantungen, Schwellen oder Schottanlagen wird dem Oberflächenwasser eine Barriere entgegengestellt. Auch wasserdichte Türen und Fenster können eine Option sein.

Ablauf / Versickerung

Ein Ablauf hat in diesem Fall ebenso die Funktion einer Barriere wie eine Aufkantung: Bodenabläufe nehmen das Wasser auf, leiten es in die Kanalisation ab, versickern es direkt oder leiten es in eine Rigole zur Versickerung weiter.

Geländegestaltung

Durch eine kluge Gestaltung des Geländes kann zudem die versiegelte Fläche möglichst gering gehalten und Oberflächenwasser durch ein entsprechendes Gefälle generell vom Gebäude weggeführt werden.

Der Film informiert zu Schutz vor Rückstau und Überflutung durch Oberflächenwasser (12:39 Minuten).

Cover der Broschüre mit vielen kleinen Kästchen, in denen Illustrationen zu baulichen Details enthalten sind

Schutz für Grundstück und Gebäude

Hier finden Sie Antworten auf folgende Fragen:

  • Besteht bei mir ein Rückstaurisiko?

  • Wie schütze ich mein Haus vor Rückstau?

  • In welchem Zustand ist meine Grundleitung?

  • Wie prüfe ich mögliche Schäden?

  • Welche Methoden zur Sanierung stehen zur Verfügung?

  • Besteht bei mir ein Risiko durch Oberflächenwasser?

  • Welche Maßnahmen kann ich auf meinem Grundstück gegen Überflutung durch Oberflächenwasser ergreifen?

Broschüre „Schutz für Grundstück und Gebäude“ pdf / 5,6 MB

Anpassungsstrategien an den Klimawandel

Rekord-Regenfälle, extreme Stürme, Hitzewellen: Der vom Menschen verursachte Klimawandel existiert. Extremes Wetter gilt als eine der schlimmsten Folgen des Klimawandels.

Logo KLAS, Text: KLAS , KLimaAnpassungsStrategie, extreme Regenereignisse

Als Partner des Projekts KLAS machen wir uns daher auf den Weg, eine Klima­anpassungs­strategie in Bezug auf extreme Regen­ereignisse zu entwickeln, um Bremen an das Risiko solcher Regen­fälle anzupassen und damit langfristig auf die Zukunft vorzubereiten.

Mehr erfahren Sie unter KLimaAnpassungsStrategie.

zurück nach oben