zum Inhalt springen
Umweltministerin Dr. Bettina Hoffmann auf der schneebeckten Anlage im Gespräch, zeigt auf etwas außerhalb des Bildes

Besuch aus Berlin

Staatssekretärin Dr. Bettina Hoffmann zu Gast in Bremen 
hanseWasser 8. Dezember 2023
    • Kläranlage
    • Seehausen

Staatssekretärin Dr. Bettina Hoffmann war zu Gast in Bremen und stattete der Klär­anlage in Seehausen einen Besuch ab

Die Kläranlage in Bremen Seehausen zählt nicht unbedingt zu den beliebtesten Ausflugs­zielen für Touristen. Dennoch ließ sich die parlamentarische Staats­sekretärin der Umwelt­ministerin Dr. Bettina Hoffmann einen Besuch auf der Anlage nicht entgehen. Dr. Bettina Hoffmann war wegen der Regional­konferenz zur Deutschen Nach­haltig­keits­strategie zu Gast in Bremen und nutzte die Gelegen­heit, um sich ein Bild von der Abwasser­reinigung und unseren Klima­schutz- und Nach­haltig­keits­aktivitäten zu machen.

Bevor es über die Anlage und in unser Prozess­leitcenter ging, begrüßte unser technischer Geschäfts­führer Florian Franz die Staats­sekretärin:

„Wir freuen uns sehr über Ihren Besuch und über das Interesse an hanseWasser. Es ist immer wieder schön zu sehen, dass wir auch über die Bremer Landes­grenze hinaus für unser Engagement für Klima und Umwelt bekannt sind.“

Neben einigen, kleinen Vorträgen unserer Kolleg*innen über die prämierten Klima­schutz- und Nach­haltig­keits­maß­nahmen bei hanseWasser, wie zum Beispiel das Klima­schutz- und Energie­effizienz­projekt kliEN, das bereits 2011 startete und für das wir in diesem Jahr den ersten DWA Klima­preis erhalten haben, ging es auch um unsere technisch nachhaltige Abwasser­reinigung, unsere nachhaltige Mobilität bei hanseWasser, die Bio­diversität auf einigen unserer Standorte und natürlich die 4. Reinigungs­stufe im Prozess einer zukünftigen Abwasser­reinigung.

„hanseWasser ist als Vorreiter in Sachen Klima­schutz und Nach­haltig­keit in der Abwasser­branche bekannt. Doch nicht nur das: auch im politischen Umfeld kennt man sie. Es ist wirklich beein­druckend, dass sich hanseWasser schon so frühzeitig und ausgiebig mit diesen wichtigen Themen beschäftigt hat. Dieses erfolgreiche Vorgehen spricht für sich, deshalb stand ein Besuch in Bremen schon lange auf meinem Zettel und ich freue mich, nun endlich hier zu sein“,

begrüßte Dr. Bettina Hoffmann die Kolleg*innen vor Ort.

Bevor die Staats­sekretärin sich selbst ein Bild von unserer Anlage machen konnte, ging es in das Herz­stück: das Prozess­leit­center, in dem mithilfe von moderner Prozess­steuerung mehr als 200 Abwasser­anlagen in Bremen digital überwacht und gesteuert werden.

Unser Leiter der Kläranlagen, Peter Schmellenkamp, erklärte ausführlich, was auf den Bild­schirmen zu sehen ist. Neben der Über­wachung der Anlage in Seehausen, sieht man dort auch die kleinere der zwei Kläranlagen in Bremen Farge und hat einen Überblick über alle Pumpen, die das Abwasser in Bremen steuern.

Zum Abschluss ging es auf noch auf die Dach­terrasse, um einen Über­blick über die gesamte Anlage zu bekommen.

zurück nach oben