Leistungen für die Bremer Bürger

Rückstauschutz

Wenn der große Regen fällt...

... ist unterirdisch ganz schön was los. Gewaltige Wassermassen sind zu bewältigen. Es wird gepumpt, gemessen, verteilt, umgelenkt und zwischengespeichert, um der Menge Herr zu werden.

Unter Umständen können die Kanäle das Wasser nicht schnell genug ableiten - sie laufen in kurzer Zeit voll und das Abwasser staut sich auf, zeitweise bis zur Straßenoberkante. Ein Vorgang, der nicht immer zu vermeiden ist, der aber den Regeln der Technik entspricht, nach denen alle Städte im Land ihr Kanalnetz gestalten.

Denn das Kanalsystem stellt ein technisches Bauwerk dar, das gegen Störungen und Überlastungen nicht in jedem Fall gefeit ist. Wie auch bei der Autobahn, kann es hier ungewollte Vorkommnisse geben - z. B. einen Stau durch hohes Verkehrsaufkommen.

Wenn der Kanal voll ist

Heftige Regenfälle, aber auch Verstopfungen im Kanal lassen den Wasserspiegel in der Kanalisation gewaltig ansteigen. Wolkenbrüche können selbst großvolumige Kanalabschnitte schnell auffüllen. Der Wasserstand erreicht dann seine zulässige Obergrenze. Das ist die Rückstauebene und die entspricht der Straßenoberkante - so ist es gesetzlich geregelt.

Von einem vollen Kanal geht eigentlich keine Gefahr aus. Dies gilt allerdings nur dann, wenn auf privatem Grund alle Räumlichkeiten, die unterhalb der Straßenoberkante liegen, ordnungsgemäß gesichert sind. Denn Wasser strebt überall das gleiche Niveau an - und dringt dabei auch in die privaten Grundstücksleitungen ein. Sind diese nur ungenügend oder gar nicht gegen Rückstau gesichert, findet das Kanalwasser seinen Weg auch durch WCs, Duschen und Waschbecken in die Räume, die unterhalb der Straßenoberkante liegen.

Der Schutz gegen rückstauendes Abwasser ist nicht nur vorgeschrieben, sondern zwingend erforderlich und auch technisch machbar.

Schutz vor Starkregen und Hitze

Neue Broschüre „Bremer Häuser im Klimawandel“

Der Klimawandel lässt sich bei allen Anstrengungen nicht vollständig verhindern. Um aber mit seinen Folgen besser umgehen zu können, hat das Umweltressort aktuell die Broschüre "Bremer Häuser im Klimawandel" publiziert. Die Broschüre und weitere Infos finden Sie unter folgendem Link.

Umwelt Bremen

Hier erreichen Sie uns

Kundenbetreuung

(0421) 988-1111

kontakt@hanseWasser.de

Wenn der große Regen kommt ...im Film

Verborgenes sichtbar machen. Gefährdungen und Lösungen rund ums Haus aufbereitet als Animationsfilm.

Mehr Infos und Filme

Wie schütze ich mein Haus gegen Wasser?

Wichtige Informationen zu Rückstau im Kanal, dichten Grundleitungen und zum Schutz vor Überflutung durch Oberflächenwasser

Broschüre

Wasser-nach-Plan: vom Dach bis zum Kanal

Darlehensprogramm

Sichern Sie tief liegende Räume, Zugänge und Zufahrten vor Rückstau und dessen Folgen. Die Förderbank für Bremen und Bremerhaven (BAB) fördert Maßnahmen zum Schutz vor Kanalrückstau (z.B. Einbau von Abwasserhebeanlagen) mit günstigen Darlehen.

Flyer Darlehensprogramm

Sie wollen Rückstausicherungen für Ihr Gebäude?

       
„Zertifizierte Fachbetriebe Rückstauschutz“ können Ihnen helfen.

www.shk-bremen.de