#wirsindda

Die Situation, in der wir uns aktuell befinden, hat es so noch nicht gegeben. Das öffentliche Leben ist weitestgehend zum Erliegen gekommen. Gerade jetzt ist es wichtig, dass elementare Infrastrukturen funktionieren - und zwar reibungslos. Abwasser und Trinkwasser, Strom, Erdgas, Fernwärme, aber auch Telekommunikation, der öffentliche Nahverkehr, die Abfallbeseitigung, die medizinische Versorgung und die Fürsorge.

All das muss sichergestellt sein. Und das ist es. Wir sind für Sie da. Wir, die Unternehmen der Daseinsvorsorge im Land Bremen.

Was genau das für die Abwasserentsorgung und -reinigung in Bremen und der Region heißt, erfahren Sie hier:

18.06.20

Für die Kolleg*innen aus dem Personalbereich ist der persönliche Kontakt normalerweise das A und O - sei es mit Bewerber*innen oder mit den Mitarbeiter*innen. Da das aktuell zumindest vor Ort nicht möglich ist, werden Termine und Vorstellungsgespräche eben im virtuellen Raum per Videokonferenz durchgeführt...

08.06.20

Deshalb starten wir auch in diesem Jahr wieder unsere Aktion "hanseWasser fährt Rad". Seit dem 01. Juni sollen unsere Kolleg*innen wieder möglichst viele Dienst- und Privatfahrten auf dem Fahrrad zurücklegen. Damit tuen sie nicht nur sich selbst und der Umwelt etwas Gutes, sondern sammeln Kilometer, die am Ende in eine Spende für den guten Zweck umgerechnet werden.

26.05.20

Damit das klappt sind unsere Kolleg*innen von der Kundenbetreuung jetzt wieder in Sachen persönlicher Beratung unterwegs - und das natürlich mit den entsprechenden Vorkehrungen, um andere und sich selbst zu schützen.

1999 haben wir bereits über 10.000 kostenlose Beratungen zum Thema Starkregen und Grundstücksentwässerung durchgeführt. Wir empfinden das als wichtigen Teil unserer Aufgabe der Daseinsvorsorge für Bremen, damit sich die Bürger*innen besser vor den Folgen des Klimawandels schützen können.

13.05.20

In wichtiger Mission unterwegs! Unsere Probenehmer*innen machen auch jetzt in Bremen und der Region ihren Job, um die Qualität des Abwassers von Industrie und Gewerbe sicherzustellen. Das ist eine verantwortungsvolle Aufgabe! Immerhin geht es um den Umwelt- und Gewässerschutz und darum, dass die Anforderungen für die Abwassereinleitung eingehalten werden.

07.05.20

Beim Umwelt- und Gewässerschutz machen wir keine Kompromisse! Auch wenn das Arbeiten in der aktuellen Situation besondere Herausforderungen bereit hält, die Kolleg*innen in unserem Labor sind weiterhin für Bremen und für die Umwelt im Einsatz!

Mit ihren Proben und Analysen stellen Sie sicher, dass die Qualität des gereinigten Abwassers hoch ist! Insgesamt führen wir dafür, zusammen mit beauftragten Laboren, knapp 40.000 Abwasseranalysen pro Jahr durch.

28.04.20

Inspektion, Wartung, Reparatur - unsere Kolleg*innen aus der Instandhaltung sorgen natürlich auch in der aktuellen Situation dafür, dass unsere technischen Anlagen gut in Schuss sind und bleiben! Bei ihrer Arbeit sind sie auf unseren Kläranlagen aber auch im gesamten Stadtgebiet und der Region unterwegs. Deshalb gilt umso mehr: Schutzmaßnahmen einhalten und Risiko minimieren!

Auch hier gibt es deshalb kontaktlose Übergaben und einen Mindestabstand von 2 Metern. Eine Schutzausrüstung tragen die Kolleg*innen bei ihrer Arbeit an den Abwasseranlagen sowieso aufgrund der Biostoffverordnung - nun dient die Schutzmaske noch einem weiteren Zweck. Es gibt zwar kein besonderes Übertragungsrisiko des Coronavirus über das Abwasser, aber sich selbst und andere zu schützen ist momentan einfach das Gebot der Stunde!

22.04.20

Fragen zum Hausanschluss? Probleme mit dem privaten Abwasserkanal? Beratung zum Thema Rückstauschutz? Unsere Kundenbetreuung hilft wie gewohnt weiter! Denn auch wenn das Team aufgrund der Schutzmaßnahmen anders arbeitet als sonst, für Eure Fragen und Anliegen haben sie wie immer ein offenes Ohr! Erreichbar sind sie telefonisch unter 0421/988-1111 und auch jetzt ist die Rufnummer rund um die Uhr insbesondere für Notfälle besetzt!

18.04.2020

Damit es im 2.300 km langen Kanalnetz in Bremen weiter gut läuft, reinigen wir jedes Jahr rund 700 km Kanal und befreien ihn mit Hochdruck von Sand und Schlamm - und zwar einer ganzen Menge davon: rund 1.000 Tonnen sind es im Jahr!
Auch in der aktuellen Situation sind unsere Fahrer*innen der Spülwagen und Saugwagen für Bremen und umzu im Einsatz, und zwar genau dort, wo es notwendig ist! Das haben die Kolleg*innen aus der Disposition dank des elektronischen Betriebsführungssystems im Blick - ganz sicher!

09.04.2020

Bereits Mitte März hat hanseWasser die Entwicklung zum Coronavirus so bewertet, dass die Schutzstufe "Minimal-Präsenz" eingeführt wurde. Das heißt: nur das Mindestpersonal zur Aufrechterhaltung der kritischen Infrastruktur und Geschäftsprozesse arbeitet noch vor Ort. Das heißt aber auch: der größte Teil der Kolleg*innen wechselte kurzfristig ins Homeoffice oder in die Bereitschaft.
Ein Kraftakt für unsere IT, denn neben der Hardware-Lösung ging es natürlich auch um den zuverlässigen und gleichzeitig sicheren Zugriff auf unseren Server - und das auf einmal für 80 % unserer Mitarbeiter*innen aus der Verwaltung! Eine großartige Leistung, denn wir konnten alle wie gewohnt von Zuhause weiterarbeiten. Und damit wir den Kontakt untereinander nicht verlieren, gibt es - neben den obligatorischen Videokonferenzen - seit Beginn der Schutzstufe einen neuen hanseWasser Blog! Hier können die Mitarbeiter*innen ihren Alltag im Homeoffice oder auf den Standorten teilen. So sind wir trotz räumlicher Distanz immer noch (digital) miteinander verbunden!

31.03.2020

Unsere Leitwarte auf der Kläranlage in Seehausen kümmert sich zentral um alle Prozesse der Abwasserentsorgung und -reinigung in Bremen und umzu. Deshalb nennen wir sie auch Prozessleitcenter! Denn hier laufen die Daten unserer Abwasseranlagen, wie z. B. den über 200 Pumpwerken im Kanalnetz und den beiden Kläranlagen, digital zusammen. Rund um die Uhr steuern die Kolleg*innen so einen wichtigen Teil der städtischen Infrastruktur – und das natürlich auch in der aktuellen Situation! Hier ist alles wie immer, und doch ganz anders! Zur Sicherheit setzen wir dort nun auf viel Abstand zwischen der Schichtbesetzung, kontaktlose Übergabe, eigenem Telefonhörer und regelmäßiger Desinfektion der Arbeitsplätze. Somit ist sichergestellt: Wir sind da und behalten die Abwasserinfrastruktur im Blick – versprochen!

26.03.2020

Das Thema "Toilettenpapier" beschäftigt ganz Deutschland. Die Regale sind durch Hamsterkäufe leer und die Verkaufszahlen von Klopapier sind um 700 % gestiegen! Bleibt die Frage: Kommt es dadurch für die Abwasserentsorger zu einer Klopapierkrise?

Für Bremen können wir sagen: Nein, keine Krise! Wir stellen aktuell keine Zunahme an Kanalverstopfungen fest und auch die Abwasserreinigung läuft wie gewohnt.
Aber wichtig ist zu wissen: Ersatzprodukte wie zum Beispiel Taschentücher, Haushaltstücher, Feuchttücher oder Servietten sind nicht dazu geeignet, sie die Toilette runterzuspülen. Sie zerfasern nicht beim Spülen und können verklumpen und so Zuhause die private Abwasserleitung verstopfen. Deshalb: Bitte nur Klopapier benutzen oder, wenn auf Alternativen ausgewichen werden muss, diese bitte nicht ins Klo werfen sondern über den Hausmüll entsorgen!
Damit alles im Fluss bleibt!

An dieser Stelle deshalb auch noch einmal der Appell: Bitte verzichten Sie auf das "Hamstern" von Toilettenpapier, denn dann ist auch genug für alle da!

18.03.2020

Wir sind da!

hanseWasser sorgt auch während der Coronapandemie dafür, dass die Abwasserentsorgung und –reinigung für Bremen und die Region wie gewohnt funktioniert.

Durch unser Krisenmanagement stellen wir den Betrieb dieser kritischen Infrastruktur sicher und schützen unsere Mitarbeiter*innen optimal.

Dafür arbeiten mittlerweile über 300 Kolleg*innen im Homeoffice, wo sie telefonisch und per E-Mail erreichbar sind. Vor Ort arbeitet nur noch das Mindestpersonal in ca. 65 Funktionen, die als zwingend erforderlich angesehen werden.

Wir haben unmittelbare Begegnungen durch kontaktlose Übergaben und die Arbeit von Zuhause auf ein Minimum beschränkt.

Ihr könnt also sicher sein: Wir klären das – für Eure Gesundheit und für die Umwelt

Auch Sie sind in dieser Situation da für Ihre Mitmenschen? Sei es jeden Tag im Beruf oder ehrenamtlich in der Nachbarschaftshilfe! Zeigen Sie es mit dem Stempel #wirsindda für Bremen:

Der #wirsindda Stempel für Bremen zum Download

Ausmalbilder für Kinder

Es gibt nun hanseWasser-Ausmalbilder für Kinder