22. März 2019

Gesundheit ist ein Menschenrecht!

hanseWasser engagiert sich für eine bessere Sanitärversorgung

40 Prozent der Weltbevölkerung haben keinen Zugang zu ausreichenden, hygienischen Sanitäreinrichtungen! Dabei ist die moderne Abwasserentsorgung heute eines der zentralen Instrumente der Gesundheitspolitik, denn sie sorgt für Lebensqualität und Sicherheit. Umso wichtiger ist es, am Weltwassertag noch einmal auf diese besondere Bedeutung aufmerksam zu machen!

Weltwassertag

Denn so selbstverständlich wir in Deutschland mit einer geregelten Abwasserentsorgung und -reinigung leben, desto prekärer ist die Lage in anderen Teilen der Welt. Der diesjährige Weltwassertag der Vereinten Nationen steht unter dem Motto „Niemand zurücklassen - Wasser und Sanitärversorgung für alle". Für hanseWasser als Abwasserunternehmen für Bremen und die Region ist die Unterstützung dieses Anliegens gleichermaßen Anspruch und gesellschaftliche Verpflichtung. Deshalb engagieren wir uns in internationalen Projekten, um die weltweite Sanitärversorgung zu verbessern.

Austausch auf Augenhöhe


Dazu gehören Kooperationen mit der Abteilung für Entwicklungszusammenarbeit der Freien Hansestadt Bremen oder mit der Bremer Expertenorganisation BORDA. Zudem sind wir aktives Mitglied der German Water Partnership - ein Netzwerk, in dem sich private und öffentliche Unternehmen aus dem Wasserbereich, Fachverbände und Institutionen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung zusammengeschlossen haben.


Für die Weiterentwicklung oder den Aufbau wasserwirtschaftlicher Strukturen braucht es vor Ort gut ausgebildete Fachkräfte. Ein Erfahrungsaustausch auf Augenhöhe – entweder hier bei uns in Bremen oder auch vor Ort in den jeweiligen Ländern – ist dafür ein Schlüsselelement. Deshalb empfangen wir regelmäßig Besuch aus den Partnerländern oder –städten Bremens. So wie Eugene Nyarko aus Ghana. Er war mit unseren Kollegen unterwegs, um sich ein Bild von unserer betrieblichen Praxis zu machen. Durch diese Treffen können wir die Bemühungen der Menschen, die Situation vor Ort zu verbessern, unterstützen und das ist ein lohnenswertes Engagement. Denn Gesundheit ist ein Menschenrecht – und insbesondere am Weltwassertag lohnt es sich, darauf noch einmal aufmerksam zu machen.

Lesen Sie auch: